3D-Klang im Auto

Vom Grammophon über den Schallplattenspieler, weiter über den Walkman und CD-Player, bis hin zum MP3-Player oder zum heutigen Smartphone und teilweise wieder zurück zum Schallplattenspieler – die Entwicklung schreitet voran, auch in der Musikindustrie. Das hat auch Auswirkungen auf die Soundsysteme im Auto, denn die Klangqualität im Auto ist Sache des Autoherstellers.

So holen sich viele Firmen Spezialisten ins Boot, übrigens nicht nur bei Autos, auch bei Smartphones oder Notebooks ist das Soundsystem inzwischen oft von renommierten Audio-Firmen entwickelt worden. Bei Audi ist es beispielsweise Bang&Olufsen (B&O). Anfang diesen Jahres wurde von beiden Firmen ein neues Audiosystem präsentiert, welches auf einer Entwicklung des Frauenhofer Instituts basiert. Das Institut ist vielen sicher noch von der Entwicklung des MP3-Standards bekannt.

Die neue Entwicklung trägt den Namen Symphoria und soll für unvergleichbar guten 3D-Sound sorgen. Dabei wird die Qualität der Sounds durch psychoakustische Verfahren verbessert. Audi ist auch in seiner Vergangenheit für hochwertige Audio-Systeme bekannt und wird deshalb die Markteinführung leiten. Ohne großartige Zusatzhardware kommt das System dabei aus und verlegt den Ursprung des Klanges etwas nach vorne und oben. Dem Zuhörer wird eine Art Bühne aufgebaut, die die Musik wiedergibt. Subjektiv nimmt der Insasse den Sound so deutlich authentischer war als bei normalem Stereo.

Das funktioniert folgendermaßen: Das eigentliche Fehlen der Höheninformation im Stereosignal wird in der Weise ausgeglichen, als das eine semantische Analyse des 2D-Sounds Höheninformationen für den 3D-Sound liefern kann. Diese werden dann über das System wiedergegeben, welches mit Symphoria übrigens um zwei Lautsprecher und einen 23 Kanal Verstärker mit 1500 Watt Leistung erweitert wurde – das ist nicht gerade viel und könnte damit sogar ein Serienfeature werden.

Dass Audi der erste Hersteller ist, der dem System eine so große Beachtung schenkt, deutet wiederum auf das große Interesse der Firma hin, welches diese der Audioqualität in ihren Fahrzeugen beimisst. Vielleicht weil sich schon der Name Audi mit Audio vergleichen lässt… .

Tags: , ,

Comments are closed.