Whirl-Pool im Auto

In diversen PC-Spielen oder Filmen hat man es schon gesehen: Strech-Limousinen mit einem kleinen Whirl-Pool im Heck. Doch ist das überhaupt zu realisieren?

Nun, ich habe vor ein mehreren Tagen darüber berichtet, was es heißt, einen Holzofen im Auto zu haben. Derartig extravagante Dinge gibt es in unendlicher Menge auf dem ganzen Globus. Ist es überhaupt möglich, einen richtigen Whirl-Pool in ein Auto zu bauen? Das kommt ganz auf das Auto an… . Zunächst müsste man einsehen, dass sich die Installation eines kleinen Pools nur auf einem Pickup realisieren lässt, oder in einem Kleinbus. Berechnet man nun einfach mal überschlagen das ungefähre Gewicht der einzusetzenden Wassermenge, dann verschlägt es einem schnell die Sprache. Ein großer Whirl-Pool hat schnell Ausmaße von etwa 4 Quadratmetern Grundfläche und etwa 60 Zentimeter Höhe. Die wenigsten wissen wohl, dass nur das Wasser schon über zwei Tonnen wiegt! Da so eine Nutzlast von den wenigsten Pick-Ups und auch von den wenigsten Kleinbussen bewältigt werden kann, muss man entweder den Badespaß verkleinern, oder man baut das Fahrwerk aus.

Letzteres ist teuer, kompliziert und macht noch mehr Probleme mit der Zulassung, als es ein Whirl-Pool ohnehin bereits macht. Aber man kommt wohl nicht drum herum: denn selbst die Hälfte (also eine Tonne) ist bei vielen Autos schon zu viel. Zudem muss ja noch mehr als das Wasser in das Auto, denn die Insassen wollen ja weiter mitfahren, und Gepäck ist auch mitzunehmen. Es ist also notwendig, das Fahrwerk auszubauen, ggf. muss alles verstärkt werden, auch die Reifen könnten nicht ausreichen. So gehen die Kosten schnell in den 5-stelligen Bereich, in den eine zusätzliche Achse garantiert fällt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass man entweder viel Geld für das Auto (welches ja einen großen Motor haben muss), für den Umbau und für den anschließenden Unterhalt ebenso wie für den weiten Weg der Zulassung aufwenden muss, damit ein Whirl-Pool im Auto Wirklichkeit wird. Oder man kennt sich mit Autos aus und legt selbst los, dann ist der finanzielle Aufwand zwar ungleich geringer, aber der Arbeitsaufwand ist enorm und zudem benötigt man das richtige Werkzeug. Möglich ist es aber bestimmt.

Tags: , ,

Comments are closed.