Daimler und der Traum vom autonom fahrenden Auto

Bis 2020 will Daimler ein selbstfahrendes Auto anbieten. Damit soll der Spitzenplatz in der oberen Fahrzeugklasse zurückerobert werden. Auf der IAA fuhr Daimler-Chef Zetsche deshalb auch schon einmal höchstpersönlich vor, in einem autonom fahrenden Mercedes S 500. Das Ziel eines komplett autonom fahrenden Autos soll in der Art erreicht werden, als dass bis 2020 immer mehr Assistenzsysteme und autonome Komponenten in das Fahrzeug integriert werden sollen, bis es schließlich soweit ist, dass sich das Auto grundsätzlich komplett ohne Fahrer steuern lässt.

Dies hat auch ein anderes Ziel: Nebeln dem autonom fahrenden Auto soll auch ein unfallfreies Fahren möglich sein. Die Vernetzung der Autos untereinander und die Präsenz eines niemals ermüdenden Assistenzsystems würde dafür sicher zur Genüge Sorge tragen. Laut Experten sollte sollten bis zu einer vollständig autonom fahrenden Zukunft noch etwa 10 bis 15 Jahre vergehen.

Man muss sich das einmal vor Augen führen: Ein Auto, welches von alleine irgendwohin fährt – mit der neuen Technologie kommt auch eine neue Gesetzeslücke: Wer ist verantwortlich für einen Unfall mit einem Auto ohne Insasse? Und selbst wenn ein Insasse dabei ist, vielleicht ist dieser bereits vertieft in ein Buch oder in ein Telefonat, schließlich bietet es sich an, dies zu unternehmen, ansonsten wäre das autonome Fahren fast schon unnütz. Ganz schick wäre es dann auch, wenn eine Art “Taxi-Modus” das eigene Auto vorfahren lässt, beispielweise wenn man in der Kneipe doch zu viel getrunken hat. Dieser Modus müsste dann so abgesichert sein, als dass dem “Fahrer” gänzlich die Kontrolle zur Fahrzeugführung entzogen werden sollte. Wie ist das gesetzlich zu regeln? Immer mehr, neue technologische Fortschritte stehen an und es ist mit ein Grund der fehlenden Gesetzgebung, warm es solange dauern wird, bis die ersten autonom fahrenden Autos auf dem freien Markt erhältlich sind. Ich kann mir gut vorstellen, dass andere Länder (Amerika beispielswiese) hier etwas schneller sein werden – nicht wegen der Entwicklung, sonder auf Grund der “lockereren” Gesetzgebung.

Tags: ,

Comments are closed.