Sicherheitsplus durch Fahrsicherheitstraining?

Die Frage nach mehr Sicherheit im Straßenverkehr ist gerade in Deutschland allgegenwärtig und mit ein Vorteil, mit dem sich deutsche Autobauer, allen voran Mercedes Benz, brüsten können. Doch auch wenn das Geld für ein neues Auto gerade nicht einfach so auf dem Konto liegt, kann mit sinnvollen Mitteln die Sicherheit im Fahrbetrieb gesteigert werden – und damit meine ich sicher nicht irgendwelche spirituellen Maßnahmen bezüglich des Autos.

Vielmehr ist es sinnvoll, sich einmal mit dem Grenzbereich des eigenen Automobils vertraut zu machen – das gilt grundsätzlich übrigens für alle fahrbaren Untersätze, sogar für Fahrräder. Anfangen würde ich dabei einfach mal mit einer Vollbremsung. Denn viele Autofahrer schaffen nicht einmal das, bei ABS-Fahrzeugen gilt dabei also immer: Das ABS MUSS anspringen, sonst war die Bremsung zu zaghaft und damit keine richtige Vollbremsung. Erinnert man sich nun an die Fahrschule und die sogenannten Faustformeln, weiß man, dass bei einer Vollbremsung der Vorfaktor 2 wegfällt und der etwaige Bremsweg so halbiert wird! Das kann im Notfall zwischen Leben und Tod entscheiden, an der Stelle also ein Appell an die Autofahrer: Tretet im Falle eines Notfalls so wie möglich in das Bremspedal, es kann garantiert nichts kaputtgehen, im Gegenteil: Keiner will am Ende den vielleicht tödlichen Unfall verantworten, nur weil er nicht wirklich in die Bremse getreten hat.

Bremsen ist dabei das eine, Ausweichen und Achtung auf die Umwelt das Andere. Wobei die Vollbremsung noch irgendwo auf einer leeren öffentlichen Straße geübt werden kann, so gestaltet sich ein Slalom oder ein Parcours mit diversen Untergründen da schon schwieriger. Für derartige Manöver ist es somit besser, man sucht einen entsprechenden Übungsplatz auf oder nimmt an einem der regelmäßig stattfindenden Fahrsicherheitstrainings teil, hier bekommt man je nach Wahl des Angebotes auch einen Leiter der bestimmte Situationen durchgeht. Spielt Geld keine Rolle oder ist man eine große Gruppe, kann auch überlegt werden, ein Testgelände (zum Bsp. Vom ADAC) zu mieten.

Tags: ,

Comments are closed.