Volvo Nachfolger für den XC90

Der XC90 – vielen ist er als SUV bekannt. Selten geht man den Schritt und ändert bei dem Nachfolger die Fahrzeugklasse, hier soll das aber geschehen: Eine neue Volvo Studie für den XC90 zeigt einen potentiellen Nachfolger: Ein Coupé. Wer hätte das gedacht.

Auf den ersten Blick wirkt das Coupé für die Schwedenmarke ziemlich emotional, der Look hat besonders hinsichtlich der Farbe etwas von einem Delorean DMC 12. Dennoch ist das keine Edelstahlkarosserie. Die für Volvo typische Front lächelt der Kamera ins Gesicht, obgleich der Wagen einen sportlichen und ernst-eleganten Eindruck macht. Mit 4,50 Metern Länge ist das Coupé so lang wie ein Porsche 911 und dabei nur wenige Zentimeter höher. Dennoch ist der Radstand ganze 30 cm kürzer. Dass für die Studien immer geprotzt wird dürfte klar sein: Auch hier sind 21 Zoll Fünfspeichenräder verbaut, aus Alu versteht sich.

Einzigartig sind die T-förmigen Tagfahrleuchten, wie auch die einklammernden Rückleuchten. Der Innenraum erinnert dann schon wieder eher an den Norden: Kühl und schlicht ist er eingerichtet, besonders der große Touchscreen an der Mittelkonsole fällt ins Auge, auch der transparente Schaltknüppel und Feinheiten wie die mit “Since 1959″ geprägten Schnallen der Dreipunktgurte stellen einige Highlights dar. Bereits 2014 will Volvo zudem eine neue Lenkung herstellen, die das Auto autonom führen kann, indem sich der Wagen an den Vordermann heftet, Seitenlinien erkennt und automatisch einparken kann.

Für manche eigefleischte Sportwagen-Fans ist es vielleicht verwunderlich, für die Mehrheit ist es inzwischen Alltag: Der neue potentielle XC90 ist ein Plug-In Hybrid, der mit 400 PS aufwartet, mit einem Drehmoment von etwa 600 Nm – das ist doch mal was. Hoffen wir, dass diese elegante Studie nicht einfach vom Erdboden verschluckt wird, sondern sich behaupten kann. Vielleicht sehen wir ja einen großen Teil im Serienmodell wieder, obgleich der kristallerne Schaltknauf wohl eher nicht dazugehören wird.

Tags: , ,

Comments are closed.