Audi 80 / 90 B3 – vollverzinkt gegen den Rost

Audi 80 / 90 B3 Typ 89Der intern Typ 89 genannte Audi 80 (B3) der 3. Baureihe hatte mit seinen beiden kantigen Vorgänger nichts mehr gemein. Er entstand unter aerodynamischen Gesichtspunkten und erreichte so einen cW-Wert von 0,29. Was 1986 modern wirkte, mutet heutzutage etwas langweilig an. Ebenfalls neu in der Mittelklasse aus dem Hause Audi war die vollverzinkte Karosserie, die somit ein Rosten des Wagens verhindern sollte.

Ebenfalls neu war das im von 1986 bis 1991 gebauten Audi 80 / 90 verwandte Sicherheitssystem “Procon-ten”, dass als Airbagalternative im Falle eines Unfalls das Lenkrad Richtung Armaturenbrett zog und die Gurte straffte, um so Kopfverletzungen zu vermeiden. Umgerechnet rund 500 Euro Aufpreis durften dafür gezahlt werden. Auch optional für den Wagen erhältlich, allerdings nicht in Verbindung mit dem kleinen 1,6 Liter Benziner sowie allen Dieselmodellen, war das quattro genannte Allradsystem.

Die damals angebotene Motorenpalette war etwas unübersichtlich, da in der Bauzeit auch die Umstellung auf geregelte Katalysatoren erfolgte. Gerade diese Modelle sind in den heutigen Zeiten hoher Steuerlasten durch entsprechende Euro-Norm-Einstufungen entsprechend beliebt, die alten Motoren ohne Kat oder nur mit U-Kat ausgerüstet eher zu vernachlässigen. Mit G-Kat gab es den kleinen 1,6 Liter mit 69 PS, den 1,8S mit 90 PS, der meines Erachtens auch so seine Mühe mit der 4-türigen Limousine hatte, einen 1,9 Liter mit 113 PS, der 1988 von einem 2,0E abgelöst wurde, der anfänglich ebenfalls 113 und später 116 PS leistete. Zusätzlich gab es den Zweiliter auch noch als 16V, der dann 137 PS leistete.

Die Dieselmodelle sind wie erwähnt auch eher zu vernachlässigen, seien hier aber der Vollständigkeit halber erwähnt. Anfänglich war nur der 1,6 Liter Diesel mit gerade einmal 54 PS erhältlich. Später gab es für den kleinen Selbstzünder einen Turbolader, der die Leistung auf 80 PS hievte. Auch ein 1,9 Liter Diesel ohne Turbo und 68 PS leistend war verfügbar.

Wer es schneller und exklusiver mochte, griff zum Audi 90, einer Luxusvariante des Audi 80. Dieser war abgesehen von einem Dieselmotor nur mit Audis berüchtigten 5-Zylindermotoren erhältlich und legte mit 2 oder 2,3 Litern Hubraum und einem Leistungsspektrum von 115 bis 170 PS ein wesentlich agileres Fahrverhalten an den Tag.

Ein kleiner Tipp: auch diese Fahrzeuge können trotz Vollverzinkung rosten. Hierzu reicht schon ein unzureichend behobener Unfallschaden, um den Audi dann genau an dieser Stelle blühen zu lassen. Also sollte man sich hier nicht in Sicherheit wiegen lassen, sondern die Karosse genau unter die Lupe nehmen.

Tags: , , , , , , , , ,

1 Response to "Audi 80 / 90 B3 – vollverzinkt gegen den Rost"

Leave a Comment


+ drei = 4