BMW X3 – aus den Fehlern des großen Bruders gelernt

BMW X3 vorne linksZwischen 2004 und 2010 bot BMW die 1. Generation des X3 an, der intern als E83 bezeichnet wird. Der BMW X3 tritt in der SUV – Klasse an und gilt als kleiner Bruder des wesentlich bulliger wirkenden BMW X5. Der X3 ist aber fast genauso groß, wirkt aber wesentlich schlanker und sportlicher. Das unterstreicht das eigentliche Einsatzgebiet, dass wie bei vielen seiner Mitbewerber eher auf befestigten Wegen liegt. Dabei ist Allrad mit an Bord, das System nennt sich xDrive und wurde später teil der Modellbezeichnung.

Anfänglich hießen sie einfach BMW X3 gefolgt vom Hubraum (zum Beispiel 3.0) und Motortyp (“i” für Benziner und “d” für Diesel). Da ab 2008 bei anderen BMW-Modellen, die mit dem Allradantrieb ausgerüstet waren der Zusatz “xDrive” dazukam, hat man dies zur Vereinheitlichung beim X3 ebenso eingeführt, so dass diese nun beispielsweise “BMW X3 xDrive25i hießen. Kann man schön finden, muss man aber nicht.

BMW X3 hinten linksApropos Motoren. Da gab es im Laufe der Bauzeit einige Versionen, so dass für jeden Interessenten das Passende dabei war. Die Palette der Ottomotoren reichte vom kleinen Vierzylinder mit 2 Litern Hubraum und 150 PS bis hin zum Sechszylinder 3 Litern und 272 PS. Für die Freunde der nagelnden Spritsparer gab es Dieselmotoren von 2 Litern und 143 PS bis 3 Liter Hubraum und 286 PS. Egal, welche Kraftstoffart es sein soll, bei den Vierzylindern will kein rechter Fahrspaß aufkommen. Aber sobald zwei Zylinder mehr vorhanden sind, passt der Vorschub auch zum eher straff, denn komfortabel abgestimmten Fahrwerk.

Das Fahrwerk ist übrigens eine der wenigen Schwachstellen, die der TÜV beim X3 bemängelt. Genauer gesagt sind es die ausgeschlagenen Lager der Hinterachse, die den Prüfingenieuren Probleme bei der Erteilung der Plakette bereiten. Im Bereich der Beleuchtung gibt es kaum Beanstandungen und bei der BMW X3 Bremse fällt nur ein einseitiges Ziehen der Handbremse negativ auf. Somit ist der BMW X3 ein ganz klarer Gebrauchtwagentipp und wer es aktueller mag, nimmt ein Fahrzeug aus der Zeit nach der Modellpflege 2006.

Tags: , , , ,

Leave a Comment


8 + zwei =