Citroën Jumpy – eine kommerzielle Version des Eurovans

Der bei einem Joint-Venture der Konzerne PSA Peugeot Citroën S.A. und Fiat Auto S.p.A. entstandene Eurovan war neben den PKW-Versionen auch als kommerzielle Version erhältlich. Ein Jahr später als der PKW erschien 1995 der kommerzielle Eurovan, der intern als Typ 222 / 224 bezeichnet wurde, in der ersten Generation. Dieser war in verschiedenen Varianten zu bekommen zum Beispiel als typischer Kastenwagen oder in der Kombiversion zur gewerblichen Personenbeförderung. Eine weitere Variante war eine Doppelkabine.

Citroën Jumpy IIm Gegensatz zu den zivilen Versionen, die es von Citroën, Peugeot sowie Fiat und Lancia gab, war der kommerzielle Eurovan nicht als Lancia erhältlich. Hieß der Personenwagen der ersten Generation bei Citroën noch Evasion, so hieß das Nutzfahrzeug Jumpy. Der Citroën Jumpy I war mit verschiedene Benzin- und Dieselmotoren zu bekommen, die über einen Hubraum von 1,6 bis 2,1 Litern verfügten. Bis 2007 wurde die erste Generation gebaut, dann wurde sie vom wesentlich moderneren Nachfolger abgelöst.

Citroën Jumpy II FrontWährend Citroën bei den PKW-Versionen mit dem Generationenwechsel auch den Modellnamen von Evasion auf Citroën C8 wechselte, behielt das Nutzfahrzeug seinen Namen. Der neue Citroën Jumpy wird intern als Typ 229 bezeichnet und ist in 2 verschiedenen Größen zu bekommen, die beide größer als der Vorgänger sind. Im Kastenwagen sind noch immer Benzinmotoren erhältlich, in der Kombiversion nur die ebenfalls im Kastenwagen zu bekommenden Diesel HDi 120 und HDi 165.

Citroën Jumpy II HeckEin Citroën Jumpy der ersten Generation ist schon ab 1.500 Euro zu bekommen und die Auswahl ist noch ganz brauchbar auf dem Gebrauchtwagenmarkt. Aufgrund der aktuelleren Euro-Normen empfiehlt sich im Hinblick auf die Unterhaltskosten natürlich eher ein Fahrzeug der zweiten Generation, der natürlich wesentlich öfter gebraucht zu bekommen ist. Dafür muss man aktuell mindestens 6.000 Euro zahlen. Die Kosten für Citroën Jumpy Ersatzteile sollten sich aufgrund der vielen Gleichteile mit den anderen Herstellern des Konsortiums und die Austauschbarkeit der meisten Teile untereinander eigentlich in Grenzen halten. Dennoch lohnt auch hier ein Vergleich im Internet. Außerdem bleibt zu hoffen, dass er nicht so viel Ärger wie die PKW-Versionen des Eurovans macht.

Tags: , , ,

Leave a Comment


+ zwei = 6