Ferrari F355 – ein großer Schritt nach vorne

Als Ferrari 1994 den neuen Ferrari F355 als Nachfolger für den in die Jahre gekommenen Ferrari 348 präsentierte, machten die Italiener in vielerlei Hinsicht den im Titel erwähnten großen Schritt nach vorne. Denn der F355 war nicht einfach nur ein leicht verbesserter 348, sondern in weiten Teilen eine Neuentwicklung. Scheuten die Macher aus Maranello mit dem Vorgänger noch jeden Vergleich, brauchte sich der F355 dank Dingen wie beispielsweise einem elektronischen Fahrwerk oder aber der modernen Fünfventil-Technik nicht vor den Fahrzeugen der Mitbewerber zu verstecken.

Gerade der neue V8-Motor wies zwar mit 3,5 Litern nur einen 0,1 Liter höheren Hubruam als der 348 auf, brachte es aber dank der 40 Ventile auf eine Leistung von 380 PS, anstatt der bis dato bekannten bis zu 320 PS. Damit waren nun wesentlich konkurrenzfähigere Fahrleistungen möglich. Die Kraft von 363 Nm wurde über ein Schaltgetriebe mit 6 Gängen an die angetriebenen Hinterräder übertragen. Ab 1998 gab es auf Wunsch ein F1-Getriebe, was den F355 zum ersten Serienfahrzeug mit Schaltwippen am Lenkrad machte. Unter 5 Sekunden soll der Sprint auf 100 km/h dauern, die Tachonadel verpasst ganz knapp die magische 300-km/h-Grenze.

Gerade den offen fahrenden Menschen wird das egal sein. Denn neben dem geschlossenen Coupé namens Ferrari F355 Berlinetta gab es noch die von den Vorgängern bekannte Targa-Version mit der Bezeichnung Ferrari F355 GTS (hier auf dem Foto zu sehen) und ein Cabriolet, das – wie häufig bei italienischen Fahrzeugen – Ferrari F355 Spider genannt wurde. Der GTS ist dabei die seltenste Karosserievariante. Insgesamt wurden von allen Varianten bis zum Ende der Produktion im Jahr 1999, als der Nachfolger Ferrari 360 zu den Händlern kam, 11.273 Stück gebaut.

Der Ferrari F355, der endlich auch größer gewachsenen Menschen passte (was ein weitere großer Schritt nach vorne war), ist heute ab rund 40.000 Euro gebraucht zu bekommen. Und auch Ersatzteile müssen nicht zwingend beim Händler mit dem Pferdchen im Logo gekauft werden. Preisvergleichsportale für Autoteile haben auch solche vermeintlich exotischen Fahrzeuge wie einen Ferrari F355 gelistet und es sind dort Teile aus allen möglichen Bereichen vom Motor über die üblichen Verschleißteile bis hin zu Karosserieteilen zu bekommen.

Tags: , , , , ,

Leave a Comment


9 − = eins