Ford Focus – der beste Ford aller Zeiten

Ford Focus I StufenheckDer Titel hört sich vielleicht etwas hochtrabend an und sicherlich ist auch der Ford Focus nicht mängelfrei, aber laut TÜV-Berichten gehört er wohl zu den Mängelzwergen. Dabei spaltete er bei seiner Einführung 1998 als Nachfolger des Ford Escort aufgrund seines mutigen Designs sicherlich die Nation. Mittlerweile gibt es seit 2010 bereits die 3. Generation, in diesem Beitrag gehen wir aber nur auf die erste bis 2004 gebaute Generation ein.

Nach der Einführung als drei- und fünftürige Schrägheckvariante, folgte 1999 als Nachfolger des eher kaum verkauften Ford Orion ein Ford Focus Stufenheck. Ebenfalls 1999 erschien dann als Dritter im Bunde die Kombiversion, bei Ford traditionell Turnier genannt. Im Oktober 2001 gab es im Rahmen einer ersten Modellpflege unter anderem auch neue Scheinwerfer mit nun integrierten Blinkern – diese befanden sich vorher in der Stoßstange, die zur Modellpflege ebenfalls umgestaltet wurde.

Neben dem Basis-Focus, der eigentlich mehr eine Sparversion mit verminderter Ausstattung war, gab es die Ausstattungsvarianten Ambiente (die eigentliche Grundausstattung), Trend und Ghia sowie diverse Sondermodelle. Zudem gab es noch den Ford Focus ST 170, der mit der Topmotorisierung mit 173 PS ausgerüstet war. Dies wurde 2002 noch durch den Focus RS übertroffen, der aus dem gleichen Zweilitermotor dank Turbolader 215 PS mobilisierte.

Wo wir gerade bei Motoren sind: hier gab es wie in der Kompaktklasse üblich eine große Auswahl, angefangen beim kleinen 1,4 Liter-Benziner mit 75 PS bis zum “normalen” 2-Liter mit 130 PS war für jeden etwas dabei. Und auch für Fans der Selbstzünder gab es eine Auswahl, auch wenn diese auf einen 1,8 Liter Diesel beschränkt war, der je nach Variante (TDDi oder TDCi) und Bauzeit zwischen 75 und 115 PS leistete.

Das Fahrwerk war mit seiner Vierlenker-Hinterachse für seine Zeit in dieser Klasse wegweisend und sorgte für Fahrspaß, leider zeigt diese bei den ersten Modellen nun auch langsam Schwächen. Radlagerschäden sind auch bekannt, ebenso wie Getriebeschäden. In Rückrufaktionen wurden unter anderem Airbags, Öleinfülldeckel und Lichtmaschinenregler repariert / ausgetauscht. Am schlimmsten ist aber sicherlich, dass der alte Ford Focus gerne an Kanten rostet, da hier wohl bei der Produktion am falschen Ende gespart wurde. Die Beleuchtungsanlage gehört noch zu der vom TÜV häufig bemängelten Baugruppe und auch die Wirkung der Handbremse kann für die Verweigerung der ersehnten Plakette sorgen.

Tags: , , , , , , , , , ,

Leave a Comment


× 8 = vierzig