Land Rover Discovery Serie II – langsam luxuriöser

Der Land Rover Dicovery Serie II unterschied sich auf den ersten Blick kaum vom Land Rover Discovery Serie I. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, da die Grundform des Vorgängers beibehalten wurde. Aber die ab 1999 angebotene Serie II weist einige Neuerungen im Detail auf, an denen man das neuere Gefährt erkennen kann. Da wären zum Beispiel andere Türgriffe. Auch die Land Rover Discovery Blinker an der Front sind nun größer und der Kühlergrill wurde verändert. Am besten sieht man dies natürlich, wenn beide Modelle nebeneinander stehen, was in freier Wildbahn aber eher selten vorkommt, da der Discovery hierzulande nicht so verbreitet ist.

Land Rover Discovery Serie II vor FaceliftWesentlich deutlicher fiel der Unterschied nach der Modellpflege von 2002 aus. Zwar blieb auch hier die Karosserie, die im Vergleich zum Serie I unauffällig bei gleichem Radstand um 6,5 cm gewachsen war, optisch gleich, wies aber nun Scheinwerfer im neuen Design auf, die schon die Richtung für den Nachfolger vorgaben, der 2004 den Land Rover Discovery Serie II ablösen sollte.

Insgesamt ging es im Serie II schon wesentlich luxuriöser zu, immer mehr Ausstattungsdetails wie beispielsweise Ledersitze und Klimaanlage brachten den Discovery näher an den Range Rover heran. Und das dementsprechend leider auch preislich. Das ließ die Verkaufszahlen einstürzen, weshalb Land Rover das erwähnte Facelift-Modell nachschob, um die Verkäufe wieder anzukurbeln.

Land Rover Discovery Serie II nach FaceliftUnter der Haube werkelten im Laufe der Bauzeit verschiedene Motoren. Den Anfang machte bei den Benzinern ein V8-Motor, der aus 4 Litern Hubraum 185 PS schöpfte. Nicht in Deutschland erhältlich war der ab 2003 angebotene 4,6 Liter, der 220 PS leistete. Das bedeutet aber nicht, dass dieser nicht über Importwege den Weg hierher gefunden hat und daher durchaus auf dem Gebrauchtwagenmarkt auftaucht. Als Alternative zu den Benzinvernichtern gab es den Td5 genannten Dieselmotor, der über 2,5 Liter Hubraum verfügte und 137 beziehungsweise 139 PS leisteten. Die Land Rover Discovery Diesel sind dabei gebraucht am häufigsten anzutreffen, die Benziner bilden eine sehr kleine Minderheit.

Tags: , , ,

Leave a Comment


fünf + 4 =