Mercedes-Benz CLS-Klasse (C 219) – der Vorreiter der viertürigen Coupés

Eigentlich befindet sich im Titel zu diesem Blogbeitrag ein Fehler, den trotz der Tatsache, dass Mercedes-Benz seinen CLS als viertüriges Coupé bezeichnet, ist der intern C 219 genannte Wagen gerade aufgrund der vier Türen der Definition nach eine Limousine. Dafür aber eine sehr flott wirkende. Der Wagen, der auf der Plattform der damaligen E-Klasse der Baureihe 211 entstand, wurde 2003 auf der IAA präsentiert und fand so viel Anklang, dass er ab 2004 zu kaufen war.

Mercedes-Benz CLS-Klasse C 219 SeitenansichtDas typische Merkmal sind die schmalen Fenster und die somit niedrige Dachlinie, die einen in Verbindung mit den flach abfallenden Linien nach vorne und hinten schon mal dazu bringen kann, sich den Kopf an ihr zu stoßen, wenn man die ersten Male in den CLS einsteigt. Man gewöhnt sich aber daran. Im Inneren angekommen entschädigt einen dafür dann die bereits serienmäßig gute Ausstattung, die sich dank einer lange Aufpreisliste noch weiter verbessern lässt.

Im Jahr 2008 erfolgte eine Modellpflege, bei der es für den CLS einen neuen Kühlergrill mit nun nur noch zwei Streben gab. Zudem wurde eine neue Frontschürze verbaut, es gab LED-Leuchten, neue Felgen, Außenspiegel und Auspuffendrohre. Im Innenraum fiel vor allen Dingen das neue Lenkrad auf. Außerdem gab es einen neuen Einstiegsmotor.

In der gesamten bis Mitte 2010 dauernden Bauzeit kamen eine ganze Reihe von Motoren zum Einsatz. Es gab nur einen einzigen Diesel, auch wenn der Wechsel des Modellnamens hier etwas anderes vermuten lassen könnte. Der Sechszylinder-Turbodiesel schöpfte aus drei Litern Hubraum 224 PS. Obwohl es wesentlich mehr Auswahl bei den Benzinmotoren gab, hält sich die Lage auf dem Gebrauchtwagenmarkt die Waage. Bei den Benzinern reichte es vom “kleinen” V6-Motor mit 3 Litern Hubraum und 231 PS bis hin zum Achtzylindermotor mit 6,2 Litern Hubraum und brachialen 514 PS im Mercedes-Benz CLS 63 AMG.

Gebraucht muss man derzeit mindestens 15.000 Euro ausgeben, wenn man einen CLS sein Eigen nennen möchte. Da der Zustand dann aber eher fragwürdig ist und Mercedes-Benz CLS Ersatzteile auch nicht die günstigsten sind, sollte man besser etwas mehr investieren.

Tags: , , , ,

Leave a Comment


sechs + = 11