Mercedes-Benz GLK (X 204) – wirklich ein kompaktes G-Modell?

Der Buchstabe G steht bei Mercedes-Benz traditionell schon immer für Geländewagen, die allen möglichen Versionen von Purismus bis Luxus zu bekommen waren, aber alle eines gemeinsam hatten: Geländetauglichkeit. Wenn also Mercedes 2008 einen Kompaktgeländewagen – oder SUV, wie es neudeutsch so schön heißt – herausbringt, diesen GLK nennt und sagt, die Buchstaben stünden für “Geländewagen Luxus Kompaktklasse”, dann sind die Erwartungen recht hoch. Doch seien wir mal ehrlich auch dieser Wagen wird zu 80 Prozent keinen einzigen Weg abseits befestigter Straßen sehen. Klassentypisch werden sich wieder Muttis und Kinder auf dem Weg zum Kinderhort gleichermaßen über die erhöhte Sitzposition freuen. Je nach Wohnlage wird die Dame dann je nach Wohn- und Wetterlage auch noch vom 4Matic genannten Allradsystem profitieren. Es sei denn, sie fährt einen Mercedes-Benz GLK 200 CDI BlueEFFICIENCY oder den GLK 220 CDI BlueEFFICIENCY, das sind nämlich reine Hecktriebler.

Mercedes-Benz GLK X 204 HeckDabei könnte der GLK mit seiner serienmäßigen Ausstattung tatsächlich ins Gelände, zumal viele der nötigen Maße (Böschungswinkel, Bodenfreiheit, etc.) gar nicht mal so schlecht sind. Durch Offroad-Technik-Paket lassen sich die Geländeeigenschaften sogar noch verbessern. Allerdings wage ich es zu bezweifeln, dass dies eine häufig gewählte Option ist.  Immerhin wurde der GLK in seiner Klasse schon zum Allradler des Jahres gewählt. Kaum zu glauben, dass der GLK auf der Plattform der Mercedes-Benz C-Klasse basiert, was aber die interne Bezeichnung X 204 verdeutlicht.

Mercedes-Benz GLK X 204 InnenansichtSollte man einen Gebrauchtwagenkauf in Erwägung ziehen, sollte man sich aber auch mit eventuellen Schwachstellen auseinandersetzen. So gibt es im Internet vermehrt etwas zu Problemen mit den Injektoren zu lesen und selbst platzende Motoren scheinen beim Mercedes-Benz GLK ein Thema zu sein. Weitere große Schwachstellen konnte ich nicht finden. Der Verbrauch soll zu hoch sein, aber das ist in dieser Klasse sicherlich nicht ungewöhnlich und ein Problem, dass stark vom eigenen Fahrstil abhängt. Außerdem ist zu lesen, dass der Innenraum beziehungsweise das darin verwendete Material billig wirkt. Das konnte ich bei einer kurzen Probefahrt 2008 auf die Schnelle nicht feststellen, sachlich war das Innenleben allerdings schon gehalten.

Tags: , , , ,

Leave a Comment


neun − 4 =