Mitsubishi Pajero Typ V80 – auch die aktuelle Generation ist ein echter Geländewagen

Die aktuelle Generation des großen Geländewagens aus dem Hause Mitsubishi – den Pajero – gibt es mittlerweile auch schon seit rund sechs Jahren. Der intern als Typ V80 bezeichnete Offroader ist dabei noch immer genau das geblieben, ein echter Geländewagen, der im Gegensatz zu den heute sehr beliebten SUVs auch abseits befestigter Straßen zurecht kommt und mehr als nur einen dieser kleinen Baumarktanhänger ziehen darf. Er ist noch immer ein echtes Arbeitstier, das allerdings auch die üblichen Komfortmerkmale aufweist – sei es serienmäßig oder gegen Aufpreis.

Das Grundprinzip in Sachen Design wurde beim Generationswechsel 2006 beibehalten. Der Mitsubishi Pajero kommt mit seinen Verbreiterungen noch immer bullig daher, wirkt gerade als großer Fünftürer sehr massig und in meinen Augen auch stimmiger, als in der kurzen dreitürigen Version, die aber sicherlich auch ihre Daseinsberechtigung hat. Fast schon altertümlich anmutende Relikte, wie zum Beispiel das am Heck montierte Reserverad unterstreichen den rauen Charakter.

Dabei fühlt man sich im Inneren des Wagens wirklich wohl, die Zeiten von kargen Plastiklandschaften und wenigen Knöpfen und Schaltern sind lange vorbei. Es gibt je nach Ausstattungsvariante und Anzahl der Kreuzchen in der Aufpreisliste viele Annehmlichkeiten wie beispielsweise eine Lederausstattung, einen große Monitor mit Entertainmentsystem, Navigation und Rückfahrkamera und vieles mehr. Und auch die Motoren sind nicht mehr so rau, wie sie es früher vielleicht waren. Selbst als Diesel sind diese erstaunlich laufruhig.

Hierzu sollte man wissen, dass der V6-Benzin-Motor mit 3,8 Litern Hubraum und einer Leistung von 250 PS nur bis 2009 angeboten wurde. Seitdem gibt es nur noch den überarbeiteten Dieselmotor, der zwar über 3,2 Liter Hubraum verfügt, aber nicht wie erwartet als Sechszylinder daherkommt, sondern als Reihenvierzylinder. Dieser leistete bis 2006 mit Handschaltung 160 PS, mit Automatikgetriebe waren es mit 170 PS immerhin 10 PS mehr. Seit 2009 sind es glatte 200 PS – unabhängig von der gewählten Getriebeart, wobei die Automatik vom Fahren her sehr zu empfehlen ist.

Tags: , , , ,

Leave a Comment


8 × neun =