Nissan X-Trail I – bis auf den Diesel solide

Nissan X-Trail IDie 1. Generation (intern T30 genannt) des Nissan X-Trail wurde von 2001 bis 2007 gebaut. Als typischer Vertreter der SUV – Klasse war der recht bieder gestaltete X-Trail wahlweise mit Vorderradantrieb oder als Allrad erhältlich. Der reine Fronttriebler bot als Motorisierung einen Benziner mit 2 Litern Hubraum und 140 PS oder einen Diesel mit 2,2 Litern und 114 PS – später dann 136 PS. In der 4×4-Variante gab es neben dem erwähnten kleinen Ottomotor auch noch einen mit 2,5 Litern Hubraum und 165 PS und die ebenfalls erwähnten Diesel.

Und die besagten Diesel ist der am häufigsten anzutreffende Motor, der Nissan X-Trail Diesel macht als 2.2 Di und cDi rund drei Viertel aller Fahrzeuge aus. Allerdings macht der kleine Diesel nur wenig Spaß, die 136 PS-Variante sollte es schon sein. Bei den Benzinern ist der kleine Motor ebenfalls nicht wirklich empfehlenswert, denn er wirkt mit dem rund 1,5 Tonnen schweren SUV doch arg überfordert, was geringe Fahrleistungen und ein hoher Verbrauch unterstreichen.

Was das zurückhaltende Außendesign kaum erahnen lässt: im Innenraum erwarten einen mittig angeordnete Instrumente, was den Japanern aber einfach nur eine kostengünstige Produktion von links- und rechtsgelenkten Fahrzeugen ermöglichte. Der besagte Innenraum erweist sich als geräumig und je nach Ausstattungsvariante wartet er mit den verschiedensten Annehmlichkeiten auf. Leider ist nur eine sehr geringe Zuladung möglich, was die Nutzung ein wenig einschränkt.

Wie im Titel bereits erwähnt, gehört der Diesel zu den größten Schwachstellen des X-Trail. Beim 136-PS cDi von Renault hagelt es reihenweise Beschwerden, Einspritzpumpen und Getriebe quittieren häufig frühzeitig den Dienst. Außerdem wurden Fahrzeuge aus der Bauzeit zwischen 11 / 2006 und 07 / 2009 wegen sich eventuell lösender Befestigungsschraube des Lenkgetriebes zurückgerufen.

Der TÜV ist eigentlich zufrieden, bemängelt aber häufig das viel zu große Lenkungsspiel, was dem Japaner ein wenig die Statistik versaut. Auch ausgeschlagene Gelenke an der Hinterachse sowie Ölverlust gehören zu den Mängeln des sonst soliden SUV. Die Qualität der Scheinwerfer lässt zu wünschen übrig und die Nissan X-Trail Bremsscheiben gehören neben der einseitig ziehenden Feststellbremse zu den wenigen Kritikpunkten der Bremsanlage.

Tags: , , , ,

Leave a Comment


3 + = vier