Peugeot 106 – mittlerweile nicht mehr erste Wahl

Die wenigsten Autos werden im Alter besser. Auch beim Peugeot 106 gilt diese Aussage, was besonders auffällt, wenn man den TÜV-Report von 2004 mit dem diesjährigen (also 2011) Pendant vergleicht. War der Wagen 2004 vermutlich aufgrund der Tatsache, dass er ja bis 2003 gebaut wurde, noch eine absoluter Kauftipp, sieht die Sache heute schon ganz anders aus. Nun wird er aber auch schon mit seinem natürlich besseren Nachfolger verglichen, und macht daher unter anderem nicht mehr eine ganz so gute Figur. Immerhin gab es den Peugeot 106 bereits seit 1991 und das in zwei Serien. Die Serie 1 (kurz S1) von 1991 bis 1996 und von 1996 bis 2003 dann die Serie 2 (kurz S2) mit der entsprechenden Modellpflege.

Peugeot 106 Serie 2Während der Bauzeit verrichteten unter der Motorhaube des kleinen Franzosen diverse Aggregate ihren Dienst. Bei den Benzinern reichte die Bandbreite von 1,0 bis 1,6 Litern Hubraum und einer Leistungsspanne von 45 PS bis hin zu 118 PS im Peugeot 106 S16. Letzterer war eine kleine Taschenrakete, aber auch die anderen Motoren hatten zumindest mit dem leichtgewichtigen S1 keinerlei Mühe. Dennoch nicht wirklich empfehlenswert ist der kleine 45-PS-Motor, lieber zur 60-PS-Version greifen. Für die Freunde des Selbstzünders gab es auch Motoren, wobei die Diesel auf dem heutigen Markt aber kaum eine Rolle spielen. Bei einer aktuellen Suche in einer Internetbörse waren gerade einmal 5% des Peugeot 106 als Diesel ausgerüstet.

Wie eingangs erwähnt hat der kleine Peugeot mittlerweile mit allerlei Schwächen zu kämpfen. Überhitzung ist ein Problem, deren Ursache defekte Thermoschalter und undichte Schläuche sind. Das Resultat sind durchgebrannte Zylinderkopfdichtungen. Die Peugeot 106 Anlasser machen ebenso wie der Rest der Elektrik viel Ärger. Den TÜV-Prüfer stört vor allen Dingen die schlechte Bremse des Kleinwagens, eine bekannte Schwachstelle der Franzosen. Die Bremsscheiben des Peugeot 106 verschleißen schnell, die Bremswirkung der Fuß- und der Handbremse ist meist mangelhaft. Ebenfalls negativ fallen die Rückleuchten durch Ausfallerscheinungen auf. Auch Ölverlust ist ein großes Thema und die Traggelenke der Vorderachse schlagen schon mal aus. Bei den Fahrzeugen der Serie 1 kann Rost auftreten. Der marode Auspuff rundet den negativen Gesamteindruck ab.

Tags: , , , , ,

Leave a Comment


+ 1 = drei