Peugeot 206 CC – wertstabiles Klappdach-Cabriolet

Neben dem normalen Peugeot 206, der hierzulande schon ein Verkaufsschlager war, gelang Peugeot ein weiterer großer Wurf: der ab 2000 angebotene Peugeot 206 CC. Das “CC” steht in diesem Fall für Coupé-Cabriolet, denn auch der 206 CC zählt zu den äußerst beliebten Cabriolets, die sich im Bedarfsfall dank Klappdach aus Metall zu einem Coupé umwandeln lassen. Mit dieser Technik verdrängte der kleinen Franzose schnell bis dato beliebte Fahrzeuge wie zum Beispiel das VW Golf Cabriolet von den vorderen Plätzen, war sogar das meistverkaufte Cabriolet in ganz Europa.

Peugeot 206 CCDer Historie nach galt der Peugeot 206 CC als Nachfolger des bereits 1996 eingestellten 205 Cabriolets. Allerdings war das elektrohydraulische Klappdach in dieser Klasse der preisgünstigen Cabriolets ein Novum. So etwas gab es sonst nur bei hochpreisigen Herstellern wie Mercedes. Und dabei hatte Peugeot mit dem 402 Eclipse bereits in den 30er Jahren ein Fahrzeug mit einer ähnlichen Konstruktion im Programm.

Der Peugeot 206 CC weist eine erstaunliche Alltagstauglichkeit auf, im geschlossenen Zustand gibt es nur wenige Windgeräusche und selbst die Temperaturen im Winter machen dem Kleinwagen nichts aus. Ein Manko hat das Ganze dann allerdings doch: ist man wie ich mit einer Körpergröße von über 1,90 m gesegnet, oder in diesem Fall besser gestraft, dann hat man den sehr weit nach hinten ragenden oberen Rahmen der Frontscheibe fast vor der Stirn kleben. Aber das ist bei anderen Cabriolets meist auch nicht anders.

Natürlich hat der Peugeot 206 CC viele der beim normalen 206 vorkommenden Probleme geerbt. Zu den typischen Schwachstellen gehört natürlich die anfällige Elektronik, die schon mal für den ein oder anderen unfreiwilligen Stopp sorgen kann. Sei es durch nicht funktionierende Wegfahrsperren oder aber auch defekten Zündspulen. Der TÜV zeigt auch in diversen Bereichen die rote Karte. So fallen hier vor allen Dingen die schnell verschleißenden Peugeot 206 CC Bremsscheiben und der hohe Ölverlust an der Antriebseinheit negativ auf. Das Kapitel Beleuchtung lässt einen auch schon mal im Dunkeln stehen und das dicke Ende sind die maroden Auspuffanlagen. So addieren sich zum Kaufpreis schnell Kosten für Ersatzteile und Reparaturen, die einem eventuell den Spaß am Frischluftflitzer vermiesen können.

Tags: , , , , , ,

Leave a Comment


7 − = vier