Peugeot 308 – (noch) nicht ganz so viele Probleme wie die Vorgänger

Während beim Wechsel vom Peugeot 306 zum Peugeot 307 eine klare Neuentwicklung zu erkennen war, fragten sich beim seit 2007 erhältlichen Peugeot 308 viele, ob es sich nicht einfach nur um eine Facelift-Version des Vorgängers handelt. Der Eindruck wurde vor allen Dingen durch den gleich gebliebenen Radstand und die gleiche Palette an erhältlichen Karosserievarianten unterstützt, die im Laufe der bisherigen Bauzeit dazukamen. Von Beginn an war der 308 als klassentypisches Schrägheck mit drei und fünf Türen zu bekommen, wobei die dreitürige Variante Mitte 2010 wieder eingestellt wurde. Im Mai 2008 folgte der Peugeot 308 SW genannte Kombi und im Jahr darauf kam noch das Coupé-Cabriolet namens Peugeot 308 CC dazu.

Peugeot 308 FünftürerIn seiner bisher kurzen Bauzeit gab es schon zwei Modellpflegen, wobei die erste von 2009 eher technischer Natur war und die zweite auch optische Retuschen vor allem an der Front beinhaltete. Hier gab es neue Stand- und Tagfahrlichter sowie neue Klarglasscheinwerfer. Apropos Beleuchtung: hier gab es auch schon einen Rückruf, da man mit viel Pech während der Fahrt einfach im Dunkeln stehen konnte. Zudem gab es Rückrufaktionen wegen des Hauptbremszylinders und eines spinnenden Sicherungskastens.

Der Peugeot 308 ist straffer gefedert als seine Vorgänger, was in Verbindung mit den teils recht knackigen Motoren für entsprechenden Fahrspaß sorgt. Unter der Haube des 308 verrichten ausschließlich Vierzylinder ihren Dienst, die als Benziner aus 1,4 oder 1,6 Litern Hubraum je nach Version, Technik und Bauzeit zwischen 95 und 200 PS leisten. Bei den Dieseln beträgt der Hubraum 1,6 oder 2 Liter und die Leistungspanne reicht von 90 bis 163 PS. Die Turbolader der 1.6 HDi-Motoren macht schon mal Ärger, ebenso wie die Nockenwellensensoren der Benzinmotoren. Außerdem ölen alle Agregate häufig, was auch dem TÜV missfällt.

Dort werden unter anderem auch die mangelnde Wirkung der Bremse an der Hinterachse sowie die Peugeot 308 Bremsscheiben bemängelt. Sonst liegt alles noch alles Im Bereich des Durchschnitts, in Sachen Korrosion sogar noch besser. Hier haben die Franzosen echt gelernt. Allerdings ist der Wagen noch nicht so alt und es bleibt abzuwarten, wie sich die Sache in den nächsten Jahren entwickelt. Dem Kaufwillen tut dies keinen Abbruch, der kleine Franzose ist beliebt und somit ist auch das Angebot auf dem Gebrauchtwagenmarkt groß.

Tags: , , , , , ,

Leave a Comment


× 3 = drei