Seat Marbella – nur in der Anschaffung günstig

85 Euro. Das ist nicht etwa der Preis für ein Ersatzteil, wobei das sicherlich auch möglich ist, nein, es ist der Preis für einen ganzen Seat Marbella. Eine aktuelle Suche in einer bekannten Gebrauchtwagenbörse im Internet förderte nur rund 40 Treffer zu Tage und tatsächlich sollte der günstigste Marbella nur 85 Euro kosten – fahrbereit mit 2 Monaten Rest-TÜV.

Seat Marbella85 ist zudem ein gutes Stichwort, denn seit 1985 gibt es den Seat Marbella, der eine Weiterentwicklung des Seat Panda darstellt, der baugleich mit dem alten Fiat Panda war. Wer nun denkt, dass der Wagen zum ganz alten (Auto-) Eisen gehört, der irrt sich, denn tatsächlich wurde die Produktion des Seat Marbella erst 1998 zu Gunsten des wesentlich moderner gestalteten Seat Arosa eingestellt. Denn modern gestaltet war der eckig Marbella garantiert nicht. Er griff das Design des Vorgängers auf und auch seine Bleche rosteten wie wild. Das und auch die weiteren Seat Marbella Schwachstellen sorgen dafür, dass man sich zwar über die günstigen Anschaffungskosten freuen kann, aber ein Vielfaches des Werts für Ersatzteile und Reparaturen ausgeben kann, was dann eher kein Anlass zur Freude ist.

Die Seat Marbella Lichtmaschine und auch der Anlasser sind gerne defekt, rostige Auspuffanlagen (ab 1992 immerhin mit Kat) brechen irgendwann. Die Kupplung ist schwergängig und verschleißt sehr schnell, ebenso die Bremsen. Auch gerissene Keilriemen sind keine Seltenheit. Zudem sollte man etwas von Motoren verstehen, denn der kleine Seat benötigt noch regelmäßige Einstellungsarbeiten an Ventilen und der Zündung, was aber vom Baujahr abhängt. Apropos Motoren: da war die Auswahl eher gering. Vom Vorgänger wurden die kleinen Aggregate mit vier in Reihe angeordneten Zylindern übernommen, die aus 843 ccm 34 PS oder aus 903 ccm ganze 45 PS schöpften. Danach varieirte die Leistung je nach Bauzeit und verwandter Technik etwas nach unten.

Wer so einen Wagen kauft, erwartet weder Komfort noch Ausstattung. Das passt ganz gut, denn davon hat der Seat Marbella auch nichts zu bieten. Blattfedern und einen Art Campingbestuhlung laden eher nicht zu langen Urlaubsreisen ein. Dafür bekommt man eine recht einfach gestrickte Technik und was es nicht gibt, kann auch nicht kaputtgehen.

Tags: , , , , , ,

Leave a Comment


+ sieben = 13