Wartburg 1.3 – der letzte Wartburg überhaupt

Machen wir es kurz: die Motorentechnik des Vorgängers Wartburg 353 war veraltet und so entstand der Wartburg 1.3, der seiner Modellbezeichnung nach einen von VW stammenden Motor mit einem Hubraum von eben diesen 1.3 Litern unter der Haube hatte. Leider war dies zu teuer, so dass der wirtschaftliche Erfolg ausblieb, die Produktion des Wartburg 1.3 eingestellt wurde und es danach auch keine Fahrzeuge mehr namens Wartburg gab.

Die Langversion der Geschichte liest sich natürlich nicht wesentlich besser. Noch zu DDR-Zeiten galt der alte Dreizylinder Zweitaktmotor des Wartburg 353 als veraltet. Dementsprechend schlecht war auch irgendwann der Absatz in die Exportländer, weshalb dringend ein Ersatz her musste. Der eigens entwickelte Viertakter wurde nicht genehmigt. Stattdessen griff man auf einen für den VW Polo gedachten Vierzylinder Viertaktmotor zurück, der aber nicht so leicht wie die Eigenentwicklung in den sonst fast unveränderten Wagen passte. Dies führte zu einer Investitionssumme, die größer als geplant war. Der gesamte Vorderwagen musste umgebaut und für das importierte Herz angepasst werden.  Diese Mehrkosten wurden natürlich auf den Preis des Wagens umgelegt und trieben diesen somit in vergleichsweise schwindelerregende Höhen, was für den Absatz auch nicht wirklich förderlich war. Und obwohl der Wartburg 1.3 erst 1988 debütierte, war bereits 1991 schon wieder Schluss.

Neben dem Motor von Volkswagen kamen auch Teile von Opel zum Einsatz, eine aus Sicht der VW- oder Opel-Fans sicherlich undenkbare Kombination. Auch wurden anfänglich noch viele Teile vom 353 genutzt, da diese einfach noch in den Lagern vorhanden waren. Das macht die heutige Suche nach Ersatzteilen wenigstens etwas leichter. Unterschiede gibt es natürlich bei karosseriespezifischen Teilen, denn es gab den Wartburg 1.3 nicht nur als klassische viertürige Limousine, sondern auch als Kombi mit fünf Türen, Wartburg 1.3 Tourist genannt. Eher selten sind die zweitürigen Pickup-Versionen namens Wartburg 1.3 Trans, die gebraucht auch gerne mit Hardtop angeboten werden. Auf dem Gebrauchtwagenmarkt sind die letzten Modelle aus dem Hause Wartburg in überschaubarer Anzahl mit Preisen von 350 bis 3.500 Euro im Angebot – je nach Zustand, Laufleistung und Wunschdenken des Anbieters.

Tags: , , , ,

Leave a Comment


vier × 9 =