Alternative Antriebe – Hybrid, Elektro, Brennstoffzelle?

Der Verbrennungsmotor verrichtet nun schon seit der Erfindung des Automobils seinen Dienst in diversen Fahrzeugen. Neben dem Ottomotor etablierte sich noch die Variante von Diesel. Doch damit war das Ende der Fahnenstange erst einmal erreicht.Seit a die Pferde vor den Wagen weggelassen hat, denken erfinderische Menschen bereits über alternative Antriebskonzepte nach, die sich aber meist nicht durchsetzen konnten, wie zum Beispiel dampfbetriebene Fahrzeuge. Manchmal wünscht man sich einfach einen Schlüssel zum Aufziehen wie bei diesem überdimensionalen Spielzeugauto, bei dem sich der Schlüssel aber leider nur motorbetrieben dreht.

Alternative AntriebeDa der Kraftstoff – egal ob Benzin oder Diesel – aber nicht mehr und vor allen Dingen nicht billiger wird, sind Alternativen gefragter denn je. Und das auch nicht zuletzt im Sinne des Umweltschutzes. Ein erster Schritt in diese Richtung waren die Hybridfahrzeuge, wie zum Beispiel der anfänglich belächelte Toyota Prius, der aber im Laufe der Zeit sehr viel Anklang fand und sogar bei Behörden zum Einsatz kommt. In diesen Hybridfahrzeugen wird der klassische Verbrennungsmotor von einem Elektromotor unterstützt. Der Elektromotor kommt bei langsamen Geschwindigkeiten zum Einsatz, soll es flotter gehen oder sind die Batterien leer, dann greift der Verbrenner ein.

Toyota PriusBeim neuen Opel Ampera, den man schon bestellen kann ist es umgekehrt, der Elektromotor ist größer als der Verbrenner, wobei letzterer tatsächlich nur als Reichweitenverlängerer gilt. Dann gibt es natürlich auch schon seit geraumer Zeit Experimente mit reinen Elektrofahrzeugen, wie zum Beispiel aktuell die Fahrzeuge der Mercedes-Benz E-Cell Reihe. Doch all diese Fahrzeuge haben ein Problem: die Batterien. Diese sind noch immer groß, schwer und in ihrer Kapazität begrenzt, was sich auf die Reichweite / Fahrzeit auswirkt und oftmals auch lange Ladezeiten bedeutet.

Opel AmperaEin anderer Weg ist die Brennstoffzelle. Hier gibt es zum Beispiel die ebenfalls auf der IAA gezeigten Mercedes-Benz F-Cell Fahrzeuge, die diese Technik einsetzen. Bei der Brennstoffzelle wird ebenfalls ein Elektromotor gespeist, der seine Kraft an die Antriebsräder abgibt.

All diese alternativen Antriebskonzepte werden stetig weiterentwickelt, aber der Verbrennungsmotor wird uns nicht zuletzt wegen der derzeit noch hohen Anschaffungskosten der alternativen Fahrzeuge sicherlich noch ein ganze Zeit lang begleiten.

Tags: , , , , , , , , , ,

Leave a Comment


+ neun = 13