Audi A3 (Typ 8P / 8PA) – da gibt es kaum was auszusetzen

Bereits seit 2003 gibt es die zweite und noch heute aktuelle Generation des Audi A3 – auch wenn diese zwischenzeitlich eine Modellpflege mit einer großen optischen Retusche erfuhr. Denn für das Modelljahr 2006 hielt der Singleframe Kühlergrill Einzug, den nun alle Modelle aus dem Haus mit den vier Ringen ziert. Doch der Reihe nach. Der Audi A3 der zweiten Generation, die intern als Typ 8P und als Typ 8PA beim Sportback bezeichnet wurde, nahm das grundsätzliche Design seines Vorgängers auf, war aber kantiger als bis dahin gebaute Audi A3 (Tpy 8L).

Audi A3 Typ 8P nach FaceliftAuch der neue A3 basierte wieder auf einem Golf, diesmal allerdings auf dem VW Golf V. Umso erstaunlicher, dass er nicht mit dessen Raumangebot mithalten kann. Dafür bot Audi ab 2004 als Alternative zum dreitürigen A3 dann noch den geräumigeren Audi A3 Sportback an, der über fünf Türen verfügte. Das Angebot an erhältlichen Karosserievarianten wurde 2008 noch um ein Audi A3 Cabriolet erweitert. Die sportlichen Ableger namens Audi S3 und RS3 werden wir hier nicht weiter besprechen, diese werden in einem separaten Beitrag vorgestellt.

Auch die “normalen” Versionen des Audi A3 waren nicht alle langsam, es gab durchaus potente Motorisierungen. Insgesamt war die Auswahl an Motoren breit gefächert. Bei den Benzinern reichte es im Laufe der Bauzeit vom kleinen Vierzylinder 1.2 TFSI, der als Einsteigerversion immerhin 105 PS leistete (schwächer war nur der ältere 1,6 Liter mit 102 PS) bis hin zum großen Sechszylinder, der aus 3,2 Litern Hubraum stolze 250 PS schöpfte. Für die Freunde des Dieselmotors gab es verschiedene TDI mit 1,6 bis 2 Liter Hubraum und einer Leistungsspanne von 90 bis 170 PS.

Die große Auswahl (auch in Sachen Serien- und Sonderausstattung) macht den Audi A3 in Verbindung mit den guten Bewertungen bei den Hauptuntersuchungen zu einem beliebten Gebrauchtwagen. Der TÜV bemängelt hauptsächlich die eingerissenen Manschetten der Audi A3 Antriebswellen und auch die Wirkung der Fußbremse kann sich im Alter als Schwachstelle entpuppen. Der Rest sind Kleinigkeiten wie zum Beispiel falsch eingestellte Scheinwerfer. Nicht relevant für den TÜV, aber nicht minder ärgerlich sind bekannte Schäden an den Turboladern und Zylinderköpfen der Dieselmotoren, die Audi A3 Kupplung ist dem Drehmoment nicht immer gewachsen. Dennoch ist der Audi A3 durchaus eine Kaufempfehlung.

Tags: , , , , ,

Leave a Comment


− 6 = zwei