Land Rover Discovery 3 – größer und neu gestaltet

Zwischen 2004 und und 2009 war die dritte Generation des Discovery zu bekommen. Während der Land Rover Discovery Serie II optisch noch weitestgehend der ersten Generation namens Land Rover Discovery Serie I entsprach, war der hier gezeigte Land Rover Discovery 3 eine optische Neugestaltung, die wesentlich moderner wirkte. Das klare Design war dabei fast schon zeitlos – dafür spricht, das der aktuell neu erhältlich Discovery 4 dem Land Rover Discovery 3 weitestgehend entspricht und eigentlich nur eine Art Facelift darstellt.

Land Rover Discovery 3 FrontDer Land Rover Discovery 3 war nicht nur neu gestaltet, sondern legte in seinen Abmessungen auch noch zu, der Radstand wuchs und mit ihm auch die Gesamtlänge, die nun bei knapp 4,84 Meter lag. Auch in der Breite legte der Discovery zu, kam nun auf gut 1,89 Meter. Die Höhe ist bei einem Fahrzeug dieser Art natürlich auch nicht ohne, kann zum Beispiel in Parkhäusern zum echten Problem werden, auch wenn sie sich bei der optionalen Luftfederung variieren lässt. Der große Wagen bietet dafür aber entsprechenden Platz im Innenraum, mit den optionalen Sitzen im Heck kann er sogar bis zu sieben Personen befördern.

Optional ist ein schönes Stichwort, denn zur Serienausstattung wie beispielsweise Klimaanlage, ESP, elektrische Fensterheber, sechs Airbags, Zentralverriegelung, etc., ließen sich noch diverse Kreuze in der Aufpreisliste machen, die den schon nicht niedrigen Grundpreis in schwindelerregende Höhen schraubten. Vom Xenonlicht, über ein Navigationssystem, eine Einparkhilfe oder Ledergestühl, das sich elektrisch verstellen ließ, war vieles zu bekommen. Sinnvolles Zubehör wie Terrain Response, ein System, dass sich den zu befahrenden Untergründen (Aspahlt, loser Untergrund wie Schotter, oder Schnee) anpasst, ist ebenfalls empfehlenswert.

Unter der nun rundum aufliegenden Haube werkelten entweder ein Sechszylinder-Common-Rail-Diesel namens TDV6 aus dem Hause Ford, der aus 2,7 Litern Hubraum 190 PS schöpfte oder aber ein Benziner (V8) aus dem Hause Jaguar, der aus 4,4 Litern Hubraum 299 PS mobilisierte. Im Jahr 2005 war für verschiedene Märkte (Nordamerika und Australien) ein V6 mit 4 Litern Hubraum erhältlich, der 215 PS leistete. Das Schaltgetriebe wurde kaum geordert, auf dem Gebrauchtwagenmarkt am häufigsten vertreten ist das damals optionale Automatikgetriebe mit Tiptronic und Sportmodus.

Land Rover Discovery 3 HeckMittlerweile sind die Fahrzeuge in entsprechendem Alter und mit höherer Laufleistung schon recht günstig zu bekommen. Allerdings sollte man sich darüber im klaren sein, dass die Land Rover Discovery Ersatzteile nicht billig sind und man auch schon mal Wartezeiten einplanen muss, da diese in England geordert werden müssen, wenn die Werkstatt vor Ort sie nicht im Teileregal liegen hat.

 

Tags: , , , ,

Leave a Comment


zwei × = 14