Mazda MX-5 (Typ NA) – Wiederbelebung der Roadsterszene

Es ist ja nicht so, als hätte Mazda das Rad oder in diesem Fall den Roadster neu erfunden. Aber irgendwie passte die Wiederbelebung des Themas in die Zeit. Der 1989 erst nur in den USA unter dem Namen Mazda Miata präsentiert Roadster sorgte für soviel Anklang auch auf dem deutschen Markt, dass es massenhaft Importe des kleinen Sportwagen gab, bis das Modell auch hierzulande unter seinem hiesigen Namen Mazda MX-5 offiziell zu bekommen war.

Mazda MX-5 Typ NADie erste Generation, die intern als Typ NA bezeichnet wird, wurde hier also von 1990 bis 1998 und war aufgrund mangelnder Konkurrenz sehr erfolgreich, so dass einige Hersteller schnell eigene Roadster hinterherschoben. Die Absatzzahlen des MX-5 erreichten sie aber nicht, der Mazda MX-5 ist der meistverkaufte Roadster weltweit.

Der Wagen war in der ersten Generation noch mit Klappscheinwerfern ausgestattet, woran er heute noch gut von seinem direkten Nachfolger zu unterscheiden ist. Unter der Haube werkelten drei verschiedene Ottomotoren. Die Benziner gab es als 1,6 Liter mit 115 PS, ab dem Facelift von 1994 auch mit 1,8 Litern Hubraum und 131 PS. 1995 folgte dann ein weiter 1,6er mit gerade einmal 90 PS, der als kostengünstige Version in den Fahrleistungen entsprechend langsamer unterwegs war. Die beiden anderen Motoren verhalfen dem nur rund 1 Tonne schweren Wagen zu Höchstgeschwindigkeiten zwischen 190 und 200 km/h.

Interessant ist, dass der Mazda MX-5 dank solider Technik auch noch ein echter Dauerläufer ist. Einzig bei ganzjährig genutzten Fahrzeugen kann natürlich Rost auftreten und auch von Getriebeschäden und durchgebrannten Zylinderkopfdichtungen hat man schon gehört. Ob dies nun aber schon als Schwachstelle zu betiteln ist, bleibt zu bezweifeln. Ärgerlich ist sicherlich die häufig blinde Heckscheibe aus Kunststoff.

Auch beim TÜV-Report aus dem letzten Jahrzehnt, in dem diese Baureihe noch vertreten war, gab es neben dem bereits erwähnten Rost kaum weitere Mängel. Die Klappscheinwerfer konnten schon mal falsch eingestellt sein, die Mazda MX-5 Bremse glänzte bis auf die Feststellbremse in fast allen Bereichen. Der Japaner ist also definitiv eine Kaufempfehlung.

Tags: , , , , ,

1 Response to "Mazda MX-5 (Typ NA) – Wiederbelebung der Roadsterszene"

Leave a Comment


− 4 = null