Opel Antara – bisher ist der angebliche Offroader ein Verkaufsflop

Mit dem Produktionsende des Opel Frontera starben die Geländewagen bei Opel aus. Als eine Art Nachfolger kam 2006 der angebliche Offroader namens Opel Antara auf den Markt. Doch die Geländetauglichkeit gilt als eher eingeschränkt, was aber für ein Fahrzeug dieser Klasse meist normal ist, den der Antara ist offiziell kein Geländewagen, sondern ein SUV, wie es neudeutsch so schön heißt. Wenigstens hat der Opel aber noch einen Allradantrieb, der sich im Bedarfsfall automatisch zuschaltet. Dazu gibt es eine Traktionskontrolle.

Opel Antara vor FaceliftDer Wagen auf einer aus dem Mutterkonzern GM stammenden Plattform, der in Südkorea bei Chevrolet (ehemals Daewoo) und seit 2008 auch in Russland gebaut wird, hat weitere elektronische Fahrhilfen an Bord, die allerdings jeglichen eventuell aufkommenden Fahrspaß schon im Keim ersticken. Dabei sind die Motoren gar nicht mal so lahm, bereits der kleine bis 2010 erhältlich Diesel mit 2 Litern Hubraum und 127 PS zog schon ganz gut, die 150 PS-Version entsprechend besser. Seit dem Facelift von 2010 haben die Diesel-Aggregate namens CDTI einen Hubraum von 2,2 Litern und leisten 163 beziehungsweise 184 PS. Die Benziner hatten bis 2010 entweder vier Zylinder, 2,4 Liter Hubraum und 140 PS oder sechs Zylinder, 3,2 Liter Hubraum und 227 PS. Letzterer Motor entfiel 2010, während die Leistung des 2,4ers auf 167 PS anwuchs.

Trotz seiner Größe mit einer Länge von fast 4,60 m bietet der Opel Antara erstaunlich wenig Raum im Vergleich zu den Mitbewerbern. In Verbindung mit der relativ schlechte Verarbeitungsqualität vieleicht mit ein Grund, warum er im letzten Jahr zu den sich am schlechtesten verkauften Fahrzeugen eines deutschen Autoherstellers gehörte.

Es könnte natürlich auch an den Opel Antara Schwachstellen und Mängeln gelegen haben, die bei diesem recht jungen Fahrzeug für Ärger sorgen. So zum Beispiel die Elektronikprobleme, die für lahme Motoren im Notbetrieb sorgen. Harmlose, aber auch nicht angenehm sind durch Probleme mit der Motorsteuerung verursachte Aussetzer, die für ein Ruckeln sorgen. Und auch bei der ersten Hauptuntersuchung lief laut TÜV-Report 2011 nicht alles glatt. Das gesamte Fahrwerk scheint mit dem hohen Fahrzeuggewicht überfordert zu sein, beide Achsen weisen überdurchschnittlich viele Mängel auf. Hinzu kommt der Ölverlust des Antriebs, die häufigen Mängel an den Opel Antara Rückleuchten und der mangelhafte Auspuff.

Tags: , , , ,

Leave a Comment


8 − zwei =