Peugeot 406 – verkannte Größe

Peugeot 406 LimousineDurch den Film “Taxi” und seine Nachfolger gelangte er zu Ruhm: der Peugeot 406. Dieser trat 1995 die Nachfolge des Peugeot 405 an und war anfänglich auch nur als viertürige Limousine erhältlich. Im Folgejahr kam die beliebte Kombiversion Break dazu, 1997 folgte das von Pininfarina gezeichnete Coupé, das garantiert mal ein Klassiker sein wird.

Peugeot 406 BreakDer 406 trat in der automobilen Mittelklasse an und brauchte sich dort in puncto Platzangebot nicht hinter der Konkurrenz verstecken. Typisch Franzose konnte er sogar mehr serienmäßige Ausstattung als seine deutschen Mitbewerber vorweisen. Dennoch hatte er gegen Passat und Co. hierzulande keine wirkliche Chance. Da half auch das Facelift von 1999 nichts, welches mit einer aggressiver wirkenden Front sowie besserem Gestühl aufwartete, was Langstreckenfahrten wesentlich angenehmer gestaltete.

Peugeot 406 Coupé

Für besagte Langstrecken eignet sich am besten der nach 2001 erhältliche 2,2 Liter HDi-Turbodiesel mit Rußpartikelfilter, der eine Leistung von 133 PS an die Antriebsräder lieferte. Ebenfalls erhältliche Selbstzünder in den verschiedenen Baujahren waren der 1,9 Liter SD ohne Turbo, der gerade einmal 75 PS erzeugte, ein 1,9 l TD mit rund 90 PS, ein 2,1 l TD mit 109 PS und der kleine HDI-Motor mit 2 Litern Hubraum, den es mit verschiedenen Leistungen von 90 oder 109 PS gab. Bei den Benziner gab es eine breite Palette die von einem kleinen 1,6 Liter mit 88 PS bis hin zum 3 Liter V6-Motor mit 190 PS reichte, der im Coupé für reichlich Fahrspaß sorgt. Für den Alltagsbetrieb reicht sicherlich der 1,8 Liter 16 V mit 116 PS.

Das bisher gehörte lässt den Peugeot 406 als den idealen Gebrauchtwagen erscheinen, der schon für niedrige vierstellige Eurobeträge zu bekommen ist. Wenn da nicht die Mängel wären, die ihn im Alter eher unattraktiv erscheinen lassen. Wer jetzt an den Rost früherer Modelle denkt, liegt falsch, denn das ist beim 406 kein Thema. Vielmehr sind es Probleme mit Kupplung und Getriebe, die Elektronik beherbergt einen Fehlerteufel, dessen Austreibung sich die Werkstätten gut honorieren lassen. Unbrauchbare Auspuffanlagen und schnell verschleißende Bremsen runden das schlechtere Gesamtbild ab. Interessanterweise soll der Nachfolger aber schlechter sein, so dass man mit einem guten 406 vermutlich nicht allzu viel falsch machen kann.

Tags: , , , , ,

1 Response to "Peugeot 406 – verkannte Größe"

Leave a Comment


sechs × 5 =