Toyota RAV4 II – der 2. Teil einer Erfolgsgeschichte

Der Toyota RAV4 der ersten Generation gilt als Mitbegründer der SUV-Klasse und war ein voller Erfolg für Toyota. Und so folgte im Sommer 2000 dann die 2. Generation des Erfolgsmodells. Es blieb bei den beiden vom Vorgänger bekannten Karosserievarianten, dem kurzen Dreitürer und dem längeren Pendant mit fünf Türen. Die Geländetauglichkeit war natürlich konstruktionsbedingt wie für diese Klasse üblich eher eingeschränkt, er verfügte zwar über einen Allradantrieb, aber ein Sperrdifferenzial für die Hinterachse gab es nicht.

Toyota RAV4 II Typ A2Erstmals gab es auch eine Variante ohne Allrad, die mit einem kleinerenBenzinmotor kam, der aus 1,8 Litern Hubraum 125 PS schöpfte. Die gleiche Leistung hatte der Zweiliter des Vorgängers, der im Toyota RAV4 II aber nun 150 PS leistete. Ebenfalls neu beim RAV4: ein Dieselmotor. Der D4-D Common-Rail-Turbodiesel schöpfte aus 2 Litern Hubraum 116 PS. Zu erkennen waren sie rein äußerlich unter anderem an der Lufthutze in der Motorhaube.

Die Rundumsicht ist wie für einen SUV üblich sehr gut, das Gestühl ist bequem und bietet ausreichend Platz. Besonders die lange fünftürige Version glänzt mit ihren hinteren Einzelsitzen, die nach Belieben umgestellt werden können. In Sachen Sicherheitsausstattung machte der RAV4 erst mit der Modellpflege von 2003 einen Sprung von vormals zwei auf nun immerhin acht Airbags. 2006 wurde der RAV4 II dann durch seinen Nachfolger ersetzt.

Trotz der Tatsache, dass alle Generationen beim aktuellen TÜV-Report gut abschneiden und fast nur grüne Bereiche zu sehen sind, gibt es natürlich auch beim Toyota RAV4 Schwachstellen. So sollen sich die Batterien vereinzelter Modelle recht schnell entladen, was morgens zu Überraschungen führen kann. Die Toyota RAV4 Kupplung der Dieselfahrzeuge gilt für den Anhängerbetrieb als etwas zu klein dimensioniert. Die Prüfingenieure des TÜV kennen als Schwachstelle des RAV4 nur die Beleuchtungseinrichtung. Vor allen Dingen die Rückleuchten bereiten hier öfter Ärger. Das war es dann aber auch schon. Der Toyota ist eine sehr gute Kaufempfehlung und in der zweiten Generation aktuell schon ab rund 5.000 Euro zu bekommen.

Tags: , , , ,

Leave a Comment


− zwei = 7