Peugeot 407 – Mittelklasse mit Mängeln

Es ist fast schon erschreckend, dass ein so junges Auto der Mittelklasse mit so vielen Mängeln zu kämpfen hat. Die Rede ist vom Peugeot 407 der im Jahr 2004 den bis dahin gebauten Peugeot 406 ablöste und in drei Karosserievarianten unterschiedlich lang gebaut wurde. Für die klassische viertürige Limousine war wie auch für den Peugeot 407 SW genannten Kombi mit fünf Türen bereits Ende 2010 Schluss, während die Produktion des zweitürigen Peugeot 407 Coupé noch bis Ende 2011 weiterlief.

Peugeot 407 SW SeitenansichtDer 407 basiert auf der gleichen Plattform wie der Citroën C5. Waren die Franzosen bis dahin immer komfortable Reisewagen, geht es im Peugeot 407 mit einem eher straff ausgelegten Fahrwerk schon entsprechend polternder zur Sache. Dazu kommt das hohe Gewicht des Wagens, das teilweise aber sicherlich auch der guten Sicherheitsausstattung geschuldet ist, die zum Beispiel neun serienmäßige Airbags umfasst.

Gut sind vor allen Dingen die Dieselmotoren, auch wenn häufig Probleme mit den Turboladern des 1.6 HDi gab. Dieser Einstiegsdiesel leistete übrigens 109 PS. Natürlich gab es je nach Bauzeit auch stärkere Selbstzünder mit bis zu 2,7 Litern Hubraum und einer Leistung bis 204 PS. Bei den Benzinern reichte die Motorenpalette vom kleinen 1,8 Liter mit 115 PS bis hin zum 3 Liter V6 mit 211 PS. Die Motorsteuergeräte gehören ebenfalls zu den Sorgenkindern des Konzerns.

Peugeot 407 SW HeckZu den weiteren Peugeot 407 Schwachstellen gehört unter anderem auch die Vorderachse. Diese fällt nicht nur durch klappernde Geräusche, sondern auch im Rahmen der Hauptuntersuchungen überdurchschnittlich oft negativ auf. Die Querlenker sind hier ebenso wie die Lager häufig verschlissen. Das konnte sogar der Vorgänger besser. Der TÜV bemängelt außerdem den extremen Ölverlust sowie die schlechte Beleuchtungsanlage. Scheinwerfer und Rückleuchten neigen hier zu Ausfallerscheinungen und lassen den Fahrer mitunter im Dunkeln stehen. Hinzu kommen Probleme mit den Peugeot 407 Bremsscheiben, Bremsschläuchen und der Wirkung der Fußbremse an der Hinterachse.

Das macht den Peugeot 407 als Gebrauchtwagen leider nicht wirklich zu einer Kaufempfehlung, es sei denn, man plant genügend Reserven für Ersatzteile und Reparaturen ein. Immerhin ist der 407 schon ab rund 4.000 Euro zu bekommen. Dafür erhält man eine typisch reichhaltige Ausstattung und genügend Platz im Innenraum.

Tags: , , , , , ,

Leave a Comment


6 × = zwanzig vier